Forexblog

Der erste deutschsprachige Forexblog im Internet.

Archiv der Kategorie ‘Quartalszahlen‘

Anleger sehen die Welt mit gemischten Gefühlen

Nachdem US Notenbank Chef Ben Bernanke durch seine Aussage vor dem amerikanischen Kongress zur amerikanischen Konjunktur die Marktteilnehmer verunsichert hatte, kämpften die US Börsenplätze um eine gute Positionierung.

Die meisten Anleger ließen sich jedoch nicht die Laune verderben und waren guter Hoffungen bezüglich einiger hervorragender Quartalszahlen. Unter anderem die Bilanzzahlen von der US Investmentbank Morgan Stanley, die einen satten Milliardengewinn vorweisen konnten.

Weiterhin beflügelten Quartalszahlen von Apple und Coca Cola den Markt, der dennoch zum Handelsschluss ein Minus von 1,1 Prozent aufweisen musste.

Die Marktteilnehmer erfreuten sich über die Aktie von Morgan Stanley, die zwischenzeitlich eine Wertsteigerung von acht Prozent verzeichnen konnte. Die Ergebnisse von Morgan Stanley fielen in allen Unternehmensbereichen sehr positiv aus.

Das EPS belief sich auf 0,80 US Dollar, im Gegensatz zum Vorjahreszeitraum von 0,46 US Dollar. Im Vorjahresquartal konnte Morgan Stanley noch einen Umsatz von 5,20 Milliarden US Dollar verzeichnen, dieser ist für das zweite Quartal 2010 auf 8 Milliarden US Dollar angewachsen. Der Nettogewinn belief sich auf 1,4 Milliarden US Dollar.

Mit diesen Ergebnissen konnte Morgan Stanley nicht nur seinem Mitbewerber, der Goldman Sachs Gruppe, ein Schnippchen schlagen, sondern übertraf zudem noch die Erwatungen der Analysten, die sowohl mit einem Umsatz von 7,9 Milliarden US Dollar gerechnet hatten als auch von einem EPS 0,46 US Dollar erwarteten.

Für das laufende Quartal wurde die Prognose noch einmal auf ein EPS von 0,65 US Dollar und Umsatzerlösen von 8,27 Milliarden US Dollar angehoben. Obwohl die Konzernspitze das Marktumfeld immer noch als kritisch betrachtet, geht man davon aus, dass sich beispielsweise die sinkenden Ausfallraten für Kredite wieder amortisieren könnten und sich dieses positiv auf die nächsten Bilanzen für das laufende Quartal auswirken könnte.

  • Share/Bookmark

Geschrieben von admin, 22. Jul 2010, Rubrik: Quartalszahlen, Kommentare schreiben


Ein Lichtblick am Tunnel für Texas Instruments

Es ist kaum zu glauben, aber der viertgrößte Hersteller der Halbleiterbranche Texas Instruments konnte am gestrigen Handelstag mit herausragenden Bilanzzahlen für das zweite Quartal 2010 mehr als überzeugen.

Schon der Branchenprimus Intel gab in der letzten Woche sein Rekordquartal in der Geschichte des Unternehmens bekannt. Nun folgt Texas Instruments. Das amerikanische Unternehmen überraschte Anleger sowie die Erwartungen der Analysten.

Schon längst ist der Konzern Texas Instruments nicht mehr nur ein Hersteller von Taschenrechnern, sondern ist vielmehr in der Computerbranche involviert und gut dabei aufgestellt.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mit 2,46 Milliarden US-Dollar konnte sich der Umsatz auf 3,5 Milliarden US Dollar steigern. Das ist eine Steigerung von insgesamt 42 Prozent. Der Nettogewinn belief sich auf 769 Millionen US Dollar, wo man im Jahr 2009 noch bei 260 Millionen US Dollar gelegen hatte. Das Ergebnis pro Aktie konnte mit somit bei 62 Cents verzeichnet werden.

Für das derzeitige Quartal erwartet die Konzernspitze einen Umsatz von 3,85 Milliarden US Dollar, was einem EPS von bis zu 74 Cents entspricht. Die Zukunft der Technologiebranche sieht wieder einmal rosigen Zeiten entgegen.

Auch die Mitbewerber AMD und Intel schlafen nicht und konnten mit guten Quartalszahlen überzeugen. Für das nächste Quartal dürfte es auch hier spannend werden. Man kann nur hoffen, dass es nicht zu einer Technologie-Blase kommt.

Trotz der guten Bilanzen und der ebenso guten Aussichten, fiel das Wertpapier des amerikanischen Konzerns Texas Instruments nach der nachbörslichen Bekanntgabe um zirka fünf Prozent.

In den nächsten Tagen dürften sich die Analysten wieder einmal darauf einigen, dass die Aktie von Texas Instruments wieder ein Kauf sein dürfte.

  • Share/Bookmark

Geschrieben von admin, 20. Jul 2010, Rubrik: Quartalszahlen, Kommentare schreiben


Google mit Gewinnanstieg

Mit Spannung erwarteten die Marktteilnehmer die Quartalszahlen für das Q2 vom Branchenprimus und Suchmaschinen-Unternehmen Google. Die Bilanzen wurden nachbörslich bekannt gegeben.

Insgesamt konnte der amerikanische Konzern seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 6,82 Milliarden Dollar erweitern, was ein Plus von zirka 24 Prozent ausmacht. Analysten hatten zuvor einen Umsatz von 4,99 Milliarden Dollar erwartet.

Das bereinigte EPS belief sich auf 6,45 Dollar. Dort waren die Erwatungen der Analysten höher angesetzt. Die Gewinnmarge in Höhe 1,8 Milliarden Dollar fiel gering aus, womit Google also im Allgemeinen enttäuschte. Daraufhin sackte der Aktienwert nachbörslich um ungefähr vier Prozent ab.

Die Schwierigkeiten mit der chinesischen Regierung scheinen nun beigelegt zu sein und auch der Anteil der Werbeeinnahmen scheint sich zu stabilisieren. Fraglich bleibt weiterhin das Projekt „Street View“. Ebenso unklar bleibt Googles Marktmonopol für die Zukunft. Gerade im Bereich der Sozialen Netzwerke versucht Google gegenzusteuern. Zu groß sind die Mitbewerber, wie beispielsweise Twitter oder Facebook, oder die Suchmaschine von Microsoft Bing.

Für das laufende Quartal erwarten die Analysten nun ein EPS von 6,83 Dollar und die Einschätzung der dementsprechenden Umsätze liegt bei 5,21 Milliarden Dollar.

Aber der Google nun genug. Im Devisenbereich vermuten die Experten, dass für das Währungspaar EUR/USD keine Erholung in Sicht sei. Trotz der guten Zahlen von JP Morgan, konnte der Markt kein hohes Niveau halten. Der Markt erwartet mit Spannung die Quartalszahlen von der Bank of America und von der Citigroupo und blickt auf die folgenden Konjunkturdaten:
10:00: EU EZB Wettbewerbsindikatoren
14:30: US Erzeugerpreisindex Juni
14:30: US NY Empire State Index Juli
14:30: US Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (Woche)
14:30: CA Industriebericht Mai
14:30: CA Neuwagenverkäufe Mai
16:00: US Philadelphia Fed Index Juli
16:30: US EIA Erdgasbericht (Woche)
17:00: US Ankündigung 3- und 6-monatiger Bills
22:30: US Wochenausweis Geldmenge
HAPPY TRADING!

  • Share/Bookmark

Geschrieben von admin, 16. Jul 2010, Rubrik: Quartalszahlen, Kommentare schreiben


Rekordgewinn für Intel

Der weltgrößte Chip-Hersteller Intel Corp. gab gestern nach Börsenschluss die Bilanzzahlen für das zweite Quartal 2010 bekannt und konnte mit einem Rekordquartal die Analystenerwartungen deutlich schlagen. Nachbörslich legt das Wertpapier mit 6,5 Prozent kräftig zu.

Wie das Unternehmen bekannt gab, belief sich das Nettoergebnis auf 2,9 Mrd. Dollar bzw. 51 Cents je Aktie, nach einem Verlust von 400 Mio. Dollar bzw. 7 Cents je Aktie im Vorjahreszeitraum. Analysten hatten zuvor 43 Cents je Aktie angesetzt. Das operative Geschäftsergebnis konnte um rund 177 Prozent auf nun 4,0 Mrd. Dollar steigen.
Die Umsätze stiegen im zweiten Quartal 2010 um 34 Prozent auf 10,8 Mrd. Dollar. Auch hier hatten die Analysten im Vorfeld lediglich Erlöse in Höhe von 10,25 Mrd. Dollar erwartet.

Somit wird das zweite Quartal 2010 in die Unternehmensgeschichte eingehen. Die Prognosen sind weiterhin positiv und die Analysten überschlagen sich nun mit positiven Erwartungen, da im Technologiesektor weitere Kurssprünge anzunehmen sind. Intel erwartet für das laufende Quartal einen Umsatz von 11,6 Mrd. Dollar (plus oder minus 400 Mio. Dollar).

Die Zeiten der Wirtschaftskrise sollen nun für Intel vorbei sein. So hoffen auch die Analysten. Die PC-Branche wird wahrscheinlich in den nächsten Jahren auch noch weiterhin mit großer Nachfrage beschert werden. Da ist es wichtig, dass Intel gegenüber seinen Mitbewerbern seine Marktposition ausbaut. Weiterhin liefert Intel dementsprechende Chips für die Produktreihe des iPhones von Apple. Mitunter sollen heutzutage von fünf Computern in vieren davon dementsprechende Intelchips eingebaut sein. Ich besitze dann also den fünften Computer.

Die nächsten Tage dürften wieder einmal spannend werden. Es ist Quartalszahlenzeit. Die beste Zeit zum Börsenhandel. Also will ich hier nicht weiter eure Zeit vertrödeln. Ran an die Bildschirme und

HAPPY TRADING !

  • Share/Bookmark

Geschrieben von admin, 14. Jul 2010, Rubrik: Quartalszahlen, Kommentare schreiben


Get Adobe Flash playerPlugin by wpburn.com wordpress themes

Copyright © 2009, Forexblog, Der erste deutschsprachige Forexblog im Internet. | business pro theme by ep
27 queries, 0.146s | Beiträge (RSS) & Kommentare (RSS) | ; wp